Perlweiss

Wirkung mit System

So wirkt PERLWEISS

Sie stehen für Gesundheit, Schönheit und Erfolg: strahlend weiße Zähne. Doch nur die wenigsten Menschen haben von Natur aus ein perfektes, schneeweißes Gebiss. Meist sind die Zähne von leicht gelblicher Farbe, je nach individueller genetischer Disposition auch dunkler.

Und obwohl der Zahnschmelz das härteste Material im menschlichen Körper ist, bleibt er anfällig für äußere Einflüsse. So bilden sich nach jeder Mahlzeit Beläge aus Nahrungsresten, Speichel und abgestorbenen Zellen auf den Zähnen – ein idealer Nährboden für Karies- und Parodontitis-Bakterien. Die Mikroorganismen ernähren sich vorwiegend vom Zucker in der Nahrung und wandeln diesen in Säure um, die Zahnschmelz und Zahnfleisch angreift.
Weniger schädlich als der Zahnbelag, dafür aber unattraktiv sind Verfärbungen des Zahnschmelzes. Sie entstehen zum Beispiel infolge des natürlichen Alterungsprozess oder durch den regelmäßigen Konsum von Rotwein, Kaffee, Tee und Nikotin.

Um sie zu beseitigen, muss man meist ebenso wenig zum Zahnarzt wie zum Entfernen der Beläge. Denn die speziellen Wirkstoffkomplexe von PERLWEISS beseitigen verschiedenste Zahnbeläge gründlich und entfernen zugleich schonend störende Verfärbungen. So erhält man gesunde und schöne, strahlend weiße Zähne in einem.

4-Stufen Wirkprinzip

Das Besondere an PERLWEISS ist seine differenzierte Wirkweise: In vier Wirkstufen werden Zahnbeläge und Verfärbungen mithilfe verschiedener Inhaltsstoffe aufgeweicht, gründlich entfernt, die Zähne anschließend poliert und mit einem unsichtbaren Schutzfilm versehen.

4-Stufen WirkprinzipBesonders waschaktive Substanzen lösen die Struktur der Beläge und weichen sie auf.
4-Stufen WirkprinzipSpezielle Putzkörper entfernen schonend, aber gründlich, die unterschiedlichen Zahnbeläge.
4-Stufen WirkprinzipMikrofeine Inhaltsstoffe polieren die Zähne und verleihen ihnen einen strahlenden Glanz.
4-Stufen WirkprinzipDurch einen unsichtbaren Schutzfilm wird das Anhaften von neuen Verfärbungen am Zahnschmelz erschwert.

Die Wirkung von Perlen-Puder – das Schönheitsgeheimnis aus Fernost

Schon im Alten China fand Perlen-Puder bei den kaiserlichen Familien Anwendung, bevor es über Jahrtausende hinweg den Weg in die heutige Luxuskosmetik fand. „Pearl Powder“ ist ein aus den Schalen von asiatischen Süßwassermuscheln gewonnenes Puder. Zur Herstellung werden die Muschelschalen sehr fein gemahlen und mit Bindestoffen vermischt. In Europa erlangte „Pearl Powder“ vor allem im 19. Jahrhundert Bekanntheit als sanftes Bleichmittel für die Haut. Besonders Frauen verwendeten das Puder gern, um dem damaligen Trend zu vornehm-blasser Haut zu entsprechen.
Perlen-Puder wird eine magische Wirkung zugesprochen, da es durch seine wertvolle naturgegebene Mineralien-Zusammensetzung aus Kalziumkarbonat, Zink und Magnesium positiven Einfluss auf die Beschaffenheit der Haut und eine gesunde Mundflora hat. Die feinen "Puderpartikel" spalten hartnäckige Verfärbungen an den Zähnen und sorgen für ein glattes Finish, dass das natürliche Zahnweiss sukzessive wieder zum Vorschein bringt und erhält. Einige PERLWEISS-Produkte nutzen diese aufhellende Wirkung des Puders, um verfärbte Zähne sanft zu weißen.